.

.

Schlagzeilen

Gemeinderat gibt grünes Licht zum TLF4000!

Am Dienstag den 10.10.2017 hat der Gemeinderat einstimmig grünes Licht für die Neuanschaffung eines TLF 4000 gegeben.

Ein Fahrzeugausschuss der Wehr befasste sich zuvor bereits seit fast 12 Monaten mit dem Thema Neubeschaffung. Die Agentur Wieseke begleitete die Wehr und erstellte eine EU-Rechtlich konforme Ausschreibung die in drei Lose unterteilt war.

Der Gemeinderat Lobte die Arbeit der Wehrmänner und der Agentur Wieseke ausdrücklich.

Nach Auftragsvergabe durch die Gemeinde, die in den kommenden Wochen stattfinden wird, geht es nun in die konkrete und arbeitsreichste Phase für den Fahrzeugausschuss, der aus 12 Feuerwehrmännern besteht.

Wenn alles gut Läuft werden wir in rund einem Jahr unser neues Tanklöschfahrzeug vor Ort haben.

Aus dem Bericht in der Badischen Zeitung vom 12.10.2017 K L I C K

Bericht im Emmendinger Tor (Seite 4, links unten) K L I C K

 

 

Wir danken den Wurzelgeistern Freiamt für ihr Spende!

Am 23.02.2017 sicherten 7 Einsatzkräfte der Feuerwehr Freiamt den Hemdklunkerumzug der Wurzelgeister Freiamt ab. 

Im Anschlss wurden wir noch beim Heidhof zu einem kleinen Helferumtrunk eingeladen. 

Anschließend bekamen wir von den Wurzelgeistern noch eine 60€ Spende überreicht!

Hierfür bedanken sich die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Freiamt ausdrücklich!

Wir Gratulieren!!

Es war der 29. Oktober 1966, also vor 50 Jahren, als unser Alterskamerad Ernst Reinbold seiner Anna, geb. Kühne in der Kirche in Freiamt Brettental das Ja-Wort gab. Wenige Jahre zuvor hatten Sie sich nach einer Hauptübung und dem anschließenden Tanzabend kennengelernt.

Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Freiamt gratulierten dem Gold-Hochzeitpaar und wünschen noch viele Gemeinsame Jahre!

Einbrecher in Freiamt im August 2014 ; Ein Täter ist nun ermittelt und festgenommen..

 

Neues Fahrzeug im Dienst gestellt

Rauchwarnmelderpflicht auch in Baden-Württemberg

Rauchwarnmelder retten leben! Im Juli 2013 ist nun auch in Baden-Württemberg eine Rauchwarnmeldepflicht in der Landesbauordnung im Wohnbereich verankert worden. Für neu errichtete Wohngebäude gilt die Regelung ab sofort. Für Bestandsbauten gilt eine Frist zur Nachrüstung bis Ende 2014.